Rezept: Reisfrikadellen mit Zitronen-Sahnesoße und Radieschenblätterpesto

Resterezept: Reisfrikadellen mit Zitronen-Sahnesoße und Pesto aus Radieschenblättern

Published by admin on

Rezept für eine Reisfrikadelle

Reisfrikadelle mit selbstgemachtem Radieschenblätter-Pesto und eigner Sahnesoßekreation

Für alle, die nicht nur mit FairMeals Essen in Restaurants oder Bäckereien retten wollen, sondern auch manchmal Zuhause Essen übrig haben, wollen wir euch ab sofort im Bereich “Rezepte” Inspirationen liefern, wie ihr mehr aus euren eignen Essensüberschüssen machen könnt.

Anstatt also bekannte Rezepte azu verwenden, wollen wir euch neue Rezepte präsentieren, die aus Resten entstanden sind. Die beste Unterstützung seid ihr, liebe FairMealer. Und so freuen wir uns, euch heute ein aus überschüssigem Reis kreiertes eigenes Rezept von unserem Follower Mariusz Turkiewicz präsentieren zu können. Danke für’s Ausprobieren Mariusz.
Da man nicht immer alle Zutaten parat hat, dürft ihr gerne experimentieren. Das heutige Rezept soll euch als Grundlage dienen, wenn ihr als Hauptzutat übrig gebliebenen Reis und zum Beispiel etwas Radieschengrün von bereits verspeisten Radieschen habt.
Viel Spaß beim Aausprobieren und Genießen!

Rezept für Reisfrikadellen mit Zitronen-Sahnesoße und Pesto aus Radieschenblättern

 

Für 4 Portionen

Zutaten Reisfrikadellen

  • 250 g Reis (gekocht, vom Vortag)
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Hartkäse (gerieben) – Gouda, Bergkäse o.ä.
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Estragon
  • ½ TL Rosmarin
  • ½ TL Koriander
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Paniermehl
  • Öl zum Braten

Zutaten Zitronen-Sahnesoße

  • 1 EL Öl
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 250 ml Brühe
  • 1 EL Mehl
  • Zitronenschale von einer Zitrone (als Abrieb)
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver

Zutaten Radieschen-Pesto

  • 1 Bund Radieschenblätter
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Parmesan
  • 2 EL Ahornsirup
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Handvoll Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse o.ä), ungesalzen, ungeröstet

Zum Garnieren

  • Balsamico-Creme

Zubereitung Reisfrikadellen

  1. Zwiebel würfeln und mit 1 EL Öl in einer Pfanne glasig dünsten, abkühlen lassen.
  2. Reis, Zwiebelwürfel, Käse und Eier in einer Schüssel vermengen und gut verkneten, mit Gewürzen abschmecken.
  3. Aus der Masse Frikadellen formen.
  4. Frikadellen in Ei und Paniermehl wenden, in der Pfanne goldbraun anbraten.

Zubereitung Sahnesoße

  1. Öl (oder Butter) in einer Pfanne erhitzen, Mehl einsieben, kurz anschwitzen.
  2. Zitrone heiß abspülen und die Schale fein abreiben.
  3. Unter ständigem Rühren mit Brühe ablöschen, vollständig auflösen lassen und ca. 5 Minuten köcheln.
  4. Sahne zugeben, mit restlichen Zutaten abschmecken und noch mindestens weitere 5-7 Minuten köcheln lassen bis die Soße schön cremig wird.

Zubereitung Pesto

  1. Radieschenblätter und Petersilie waschen, grob hacken.
  2. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Nüsse grob hacken.
  4. Parmesan reiben.
  5. Alles zusammen mit Olivenöl pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken.

Guten Appetit!

Reisfrikadelle, Pesto, Sahnesoße

Wenn es so oder ähnlich aussieht, habt ihr einiges richtig gemacht

Das Rezept stammt vom Ernährungsspezialisten und leidenschaftlichem Koch Mariusz Turkiewicz.

 


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *